Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Informationen für Patienten > Stationäre Versorgung > Pneumologie / Infektiologie

Pneumologie / Infektiologie

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

Folgende Erkrankungen werden im Rahmen der pneumologischen Versorgung schwerpunktmäßig behandelt: 

  • Atemwegsinfektionen (Lungenentzündung)    Informationen siehe auch: http://www.pneumonie-aktuell.de
  • Chronische Bronchitis
  • Lungenemphysem
  • Asthma bronchiale
  • Lungenkrebs (siehe Bronchialkarzinom)
  • Interstitielle Lungenerkrankungen (Lungenfibrose, Sarkoidose)
  • Tuberkulose
  • Rippenfellerkrankungen (Pleuraempyem, Pleuraerguss, Pneumothorax, Pleuramesotheliom)
  • Chronisches Lungenversagen (siehe nichtinvasive Beatmung)
  • Schlafbezogene Atemregulationsstörungen (siehe nichtinvasive Beatmung)  

Infektionskrankheiten und Erkrankungen mit unklarem Fieber werden hier von einem Team spezialisierter Ärzte und Pflegekräfte kompetent diagnostiziert und behandelt. Hierbei gibt es eine enge Zusammenarbeit mit Einrichtungen zur Untersuchung von Infektionserregern wie dem Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene am UK-SH und dem Nationalen Referenzzentrum für Mykobakterien in Borstel.

Auf unserer Station 43L existieren 2 Isolationszimmer, in denen Patienten mit ansteckenden Erkrankungen gemäß den Hygienerichtlinien komplett versorgt werden können.

Für kritisch kranke, beatmete Patienten ist eine RCU (Respiratory Care Unit) mit 6 Betten inklusive Monitorüberwachung vorhanden.